Hofnamen im Landkreis Harburg

Hofnamen im Landkreis Harburg:

  …. aus einem Buch von Gerhard Rieckmann aus Stelle

Der Heimatforscher aus dem Landkreis ist als Viehhändler lange auf Höfen im Landkreis unterwegs gewesen und hat dann begonnen die Hofmanen zu erforschen. Unter Ramelsloh findet man die bekanntesten nach Hausnummern sorteirt:

Lübben, Buurs, Stubben, Gäbers, Haas, Albers, Stolten, Lührs, Jaspers,Rabens, Hings, Drägers, Deen, Kours, Smääs, Vaachs, Titchens, Wübben, Stoffs, Drees, Geiden, Neehuus, Heins, Diskers, Ramakers, Lopau und Sweens.

Die Hofnamen sind in der Reihenfolge der alten Hausnummern aufgeführt. Die Geschlechterfolge der Ramelsloher Höfe liegen kontinuierlich nur bis zum 30jährigen Krieg vor. In der Zeit davor ist man- jedenfalls was Namensgeber der Höfe anbetrifft- weitgehend auf Vermutungen angewiesen. Natürlich gibt es – in der vielleicht ältesten Siedlung des Landkreises Harburg – Namen aus früheren Jahrhunderten. Eine Zuordnung zu den Höfen ist aber nicht möglich.

IPR

Dieser Beitrag wurde unter 06 - Höfe in Ramelsloh veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.