Archiv der Kategorie: 14 – Plattdeutsche Geschichten

Plattdeutsche Geschichten aus verschiedenen Kategorien

Dan „Putzbüdel“ in eeigen Huus !

Dan „Putzbüdel“ in eeigen Huus !   För Kinner is de Besöök bi dan Putzbütel nich jümmers een Vergnögen. Besonners nich, wenn de Papa de Putzbüdel is. Mien Broder wär drei Johr jünger, he hät ok blonde Locken hat. Dat wär … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 14 - Plattdeutsche Geschichten | Kommentare deaktiviert für Dan „Putzbüdel“ in eeigen Huus !

Öber dan Ramßler „Putzbüdel“: Ingo Pape

Öber dan Ramßler „Putzbüdel“:  Ingo Pape Ik bün an’n 27. November 1947 in Maschen up de Welt kommen. In  Maschen wär na dan Krieg een Entbindungsstation in dan Dorotheenhof. Daumals wär dat tämlich koolt und so hät Hermann Foht, vun … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 14 - Plattdeutsche Geschichten, Ohne Kategorie | Kommentare deaktiviert für Öber dan Ramßler „Putzbüdel“: Ingo Pape

Nu is dat sowiet… … nu is wär de 15. März

Nu is dat sowiet…               … nu is wär de 15. März De Froons hebbt een Reis na Rom makt, un hebbt di doch dat Corona – Virus mitbröcht.  Tweimool hät de Test anschlahn un den‘n käm noch een PCR Test. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 14 - Plattdeutsche Geschichten | Kommentare deaktiviert für Nu is dat sowiet… … nu is wär de 15. März

Mit Corona in ‘t neege Johr 2022

Mit Corona in ‘t neege Johr 2022 Dat Johr 2021 is nu to En’n und dor is sogor noch beten Frost bi ween. De Badediek hett schon een dünne Iesschicht hat. Mien Schwiegerdochter hett denn ehr’n Bikini antrocken und nix … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 14 - Plattdeutsche Geschichten, Ohne Kategorie | Kommentare deaktiviert für Mit Corona in ‘t neege Johr 2022

Julante: „Das fröhliche Dorf“

„ Julante, die dicke fette Sau !“ oder „Das fröhliche Dorf“ Mit de Kultur vun de Heimotvereine kummt dat ja nu bilütten in’n Gan’g. So hebbt se in de „Winser“ een Kinofilm ut de 5oer Johrn ankünnigt. Dat wär een … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 14 - Plattdeutsche Geschichten | Kommentare deaktiviert für Julante: „Das fröhliche Dorf“

Schützenfest is nu in Dörp

Schützenfest is nu in Dörp Schützenfest in Ramßel För 70 Johrn noch an de Seev‘ bi Toni und Reinhard, Rühmann ober ok noch Hermine, dor hät dat 12 Johr lang stattfunnen. Bi Menck’s an de Seev is de Festplatz ünner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 14 - Plattdeutsche Geschichten | Kommentare deaktiviert für Schützenfest is nu in Dörp

„Lever Feste fiern, at feste arbei’n !“

„Lever Feste fiern, at feste arbei’n !“ ( Een Spruch vun A. Scharfenberg Klosterkroog ) De Feste vun 1950 bet in de 70er Johrn wörn schon watt Besunners. In fief Wirtschaften mit veer Saals wärn de Festen goot verdeelt. Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 14 - Plattdeutsche Geschichten | Kommentare deaktiviert für „Lever Feste fiern, at feste arbei’n !“

Vergeet dat man nie ..!

Vergeet dat man nie ..! Vergeet dat man nie.., is de Titel vun een Stück ut uns Männerchor. Dan Text hett Ina Müller schreben. Wenn ik dat in mien Ohr krieg, mutt ik jümmers an mien Schwoger dinken. He is … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 14 - Plattdeutsche Geschichten | Kommentare deaktiviert für Vergeet dat man nie ..!

Schützenfest an de Seev‘

Schützenfest an de Seev‘  Ein lange Geschicht dat Schützenfest in Ramßel to fiern, wär an de Seev‘. Ein grodet Lokal an Orstingang von de Harmsdörper Siet wär „Mencks – Gasthuus“. Datt hett mal Fritz Menck baut, de wörn in Dörp … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 14 - Plattdeutsche Geschichten | Kommentare deaktiviert für Schützenfest an de Seev‘

„Mien Tohuus“ vun een Ramßer Deern ut 1950

„Mien Heimatort“ een Kinnerupsatz „Mien Tohuus“, vun een „Ramßler Deern“ schreeben in dat Joohr 1950 Mien Heimot is dat lüdde Dörp Ramßel. Lingen deiht dat in de „Lümbörger Heid“. Rund umtau sünd ok noch veele Dörper in verschied’ne Affstään. In … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 14 - Plattdeutsche Geschichten | Kommentare deaktiviert für „Mien Tohuus“ vun een Ramßer Deern ut 1950