Archiv der Kategorie: 13 – Ramelsloher Geschichte

Ortsgeschichte
Kirchengeschichte

Die „Verkoppelung“

Die „Verkoppelung“ Im Jahre 1827 fand in Ramelsloh die Verkuppelung statt. (Ramelsloh war eine der ersten Ortschaften, die diese Maßnahme durchführte). Um die Kosten herauszuschlagen, wurde 1828 mn großer Holzbestand, die Steinbeckswriete, an die Königl. Forstverwe.ltung verkauft. Trotzdem hatte Ramelsloh … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 13 - Ramelsloher Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Die „Acht Ramelsloh“

Die „Acht Ramelsloh“ Die Acht Ramelsloh gehörte zum Bardengau, deren Bewohner die Longobarden waren. Während der Völkerwanderung verließen sie das Land, und die Sachsen nahmen diese Gegend ein. Der Name Acht stammt von Wald, worauf die Gerichtsbarkeit beruhte. Die Acht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 13 - Ramelsloher Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

„Ägidiusmarkt“ in Ramelsloh

’n bäten wat to verklären ober den Äsidienmarkt in Ramsl   to’n eersten:   Wokeen is Ägidius ? (Dutt steihtin’n grooden „Brockhaus“ 🙂 Ägidius war Abt von’St. Gilles in der Provence, gestorben um 723, war einer der 14 Nothelfer, dargestellt mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 13 - Ramelsloher Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Die Geschichte der Kirche zu Ramelsloh

Die Geschichte der Kirche zu Ramelsloh … eine Kurzfassung Das heutige Kirchenschiff mit dem Kirchturm wurde 1889 eingeweiht. Die älteste Kirche ist um 850 auf dem gleichen Platz errichtet worden. Ansgar, Erzbischof von Hamburg/Bremen, geb. 8. 9. 801 in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 13 - Ramelsloher Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Der alte Glockenturm zu Ramelsloh

Der alte Glockenturm zu Ramelsloh er wurde um 1600 erbaut Da steht abseits der Kirche im Schatten einer mächtigen Buche der ehrwürdige Glockenturm. Viele Jahrhunderte ist er alt, und er könnte manches erzählen. Schon in seinem Bau weicht er von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 13 - Ramelsloher Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Die Gilde zu Ramelsloh

„Die Gilde zu Ramelsloh“ aufgeschrieben von Walter Schwarzkopf in den 50ger Jahren. Originaltext aus den „Heimatglocken“. In der Feldmark Ramelsloh gibt es ein Flurstück, das den Namen „de Gillwisch“ trägt, hochdeutsch „die Gildewiese“. Dieser Flurname ist alt und ist abzuleiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 13 - Ramelsloher Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

300 Joahr Karkengemeen Ramßel

                            300 Joahr eegene Karkengemeen in Ramßel        Gedicht to de Jubiläumsfier 1984   – von Otto Schneider (Ortsbürgermeister)   In Ramßel, dor an’n Seevestrand, – dat is woll allen hier bekannt – dor is för öber dusend Joahren en Klostergründung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 13 - Ramelsloher Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Goldene Konfirmation der Jahrgänge 1961/62

Goldene Konfirmation der Jahrgänge 1961/62 Für die Konfirmanden – Jahrgänge 1961/62. Ein Fest ohne Sach– und Geldgeschenke. Trotzdem ein wertvoller Tag. Am 1. Juli 2012 trafen sich die Alt-Konfirmanden mit ihren Lebensgefährten im Pastorengarten wo einst auch das erste Foto … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 13 - Ramelsloher Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder aus der Kirche Ramelsloh

        Kirche einmal anders ….  so sieht der Kirchturm auf den letzten Metern  von innen aus !                                                      Fotos aus dem Innenraum        … eine festlich geschmückte Kirche     Bilder: Bündgens/Pape  zusammengestellt von Ingo Pape

Veröffentlicht unter 13 - Ramelsloher Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Flüchtlinge in Ramelsloh ab 2015

Presseberichte und Bilder von unseren Aktivitäten! Flüchtlinge in Ramelsloh / Ohlendorf  ab 2015 … von „Gemüse Behr“ in Ohlendorf 2015,  ging es 2016 nach Ramelsloh ins „Camp“.   Pressebericht vom Ansgarfest 2017

Veröffentlicht unter 13 - Ramelsloher Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar