Fahrradtour durch Holland

  Fahrradtour durch Holland von Groningen bis Wesel am Rhein

Teilnehmer:    Hermann Buhr, Willi Rieckmann, Werner Jobmann und  Ingo Pape

Montag 22. 08. 2011

08.15 Abfahrt nach Harburg. 09.26 nach Bremen  mit dem Metronom, weiter nach Emden 12.35 dort.  Weiter über die Ems mit der Fähre nach Ditzum. Emsperrwerk bis Bünde. Kaffeepause, anschl.  über die Grenze nach Holland. Winschoten,    4Mann Zimmer, gutes Hotel mit Fisch- Topf und Senfsuppe              Tageskilometer  68

Dienstag   23. 08.

Nach gutem Frühstück weiter nach Groningen,   Studentenstadt mit unglaublich vielen Fahrrädern.    2 Std. Regenpause im Cafe. 17 .00 weiter nach  Assen. 18.00 Stadtbummel und Abendessen im   Straßenrestaurant bis 22.30 (Loriot gestorben)                          Tageskilometer  73

Mittwoch 24.08.

8.15 Frühstück, 9.15 bei zunächst trüben Wetter nach Beilen. Schneewittchenbier (Alster) weiter nach Hogeveen >> Eispause in der Schoppingmeile. Plötzlich herrliche Heidelandschaft bei gutem Wetter und guter Strecke. Nächster Ort war Zwolle.

Langer Spaziergang Salat zum Abendessen und am Hafen gesessen bis 23.00 Tageskilometer  83

Donnerstag 25.08.

Nach dem Frühstück  Aufbruch um 09.10. Schöne  Strecke bis Epe > durch Naturpark nach Appeldorn Pause 15-15.30 auf der Wiese. Rast im „Pannekoekhuis“ >Weiter durch den Naturpark nach Arnheim  18.20 dort Hotel Gierks .Abendessen in der Stadt und Bummel bei schönem Wetter in einer vollen Innenstadt. Tageskilometer  80

Freitag 26.08.

Frühstück 08.15, 09.15 zum Arnheim Museum. Etwas enttäuscht wieder zurück zur Arnheimer Brücke. Nach der Besichtigung weiter nach Westervoort, dann kam der Regen, ab ins Restaurant und eine Stunde Pause mit Alster und Suppe. Die Fahrt nach Emmerich ging über den Rhein Kaffee und Frankfurter Kranz waren Lohn für die bevorstehende Regenfahrt bis Kleve wo wir total durchnässt ins Hotel kamen. Nach heißer Dusche eine Stadtbummel gemacht in einer riesigen Fußgängerzone. Gut gegessen und zur Bettruhe ins Hotel um21.30          Tageskilometer  83

Samstag 27.08.

Sehr gutes Frühstück. 09.20 auf nach Kalkar Rast in der Mühle mit anschl. Besichtigung !?

Eine schöne Landschaft und Fahrt nach Xanten folgte. Ein Künstlermarkt erwartete uns eine schöne Currywurst. Die Ausgrabungsstätten wegen Dauerregen nicht besucht. Über die neue- und vorbei an der alten Rheinbrücke erreichten wir Wesel am Rhein. Am Bahnhof Karten gelöst. Im Hotel zur Aue Bundesliga genossen anschl. gab es Heringtopf mit Bratkartoffeln.               Tageskilometer  61

Sonntag 28.08.

Reisetag. Nachdem Frühstück durch Wesel zum Bahnhof. Bahnfahrt über Duisburg > Bremen > bis Buchholz. Ankunft 15.25. Alles lief gut dank Frau Meier !!

16.00 pünktlich in Ramelsloh und bei Marion Apfelstrudel mit Sahne genossen. 17.20 zu Hause!     Tageskilometer  13

Gefahrene Kilometer etwa 460 bei einem Tagesschnitt von ca. 75

Holland als Radfahrerland genossen, großzügige Wege für die Radler, ein Genuss. Sehr nette, auskunftsfreudige Menschen begegneten uns immer. Probleme waren Speisenkarten und Infos, die nicht immer problemlos waren, viele Plattdeutschkenntnisse umgesetzt..

Wetter war zwischen den Schauern teilweise sehr schön, und sonnig. Ab Samstag wurde es kühler. Abends saßen wir meist im Freien bis zur späten Stunde.

IPR

 

Dieser Beitrag wurde unter 10 - Reiseerlebnisse I. Pape veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.