„Hof – Lührs“ Hof der Fam. Helmsieck

“ Lührs – Hoff “ ist der Hof der Familie Helmsieck

Hof Nr 8   >> in der Horner Str. 2

Der Hof gehörte ehemals zum Stift Ramelsloh und wurde um 1430 wohl von Henneke Lüders bewohnt. Heute wohnt hier die Familie Helmsieck.

Originaltext Hanna Dittmer

 

Der alte Lührs-Hoff befand sich in Ramelsloh dort, wo jetzt der „Ramelsloher Hof“ steht. Das Anwesen gehörte dem Stift. 1430 hat hier wahrscheinlich ein Henneke Lüders (Lührs=Lüders) gewohnt. Seit 1648 heißen die Besitzer Helmsieck. Der Hof wurde am 29. April 1865 beim großen Brand in Ramelsloh völlig vernichtet.  Der Bauer entschloss sich zu einem Neubau. Jedoch sollte das Haus nicht an alter Stelle errichtet werden. Er entschied sich für ein Grundstück außerhalb des Dorfes (heute Horner Straße). So ging er der Gefahr aus dem Weg, daß ein erneutes Feuer eines Nachbarn auf seinen Hof übergreifen konnte.  Ein großes Fachwerkhaus mit Reetdach entstand. Bereits am 1. Juli 1865 war Richtfest.

Heute bewirtschaften Gerlinde und Hans-Peter Helmsieck den Hof. Wie schon seit Generationen lebt der Hof von Ackerbau und Viehzucht. Tradition im Hause Helmsieck hat der alte Eichenschrank im Flur. „Der steht schon immer dort“ erzählt Hans-Peter Helmsieck. Der Schrank war nach dem Brand von 1865 ein gebrauchtes Geschenk der Verwandtschaft aus Winsen.

übernommen von Jörg Gennert

 

„Lührs Hoff“ 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter 06 - Höfe in Ramelsloh veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.