MTV Faustball Abteilung

MTV Faustball Abteilung

Faustball ist im MTV Ramelsloh auch keine junge Sportart; denn bereits in den 20ger Jahren wurde das Turnspiel erwähnt. Im Landkreis Harburg war das Faustball-, Prellball und das Korbballspielen sehr beliebt, und an Fußball hatte damals noch keiner gedacht.

Erst 1962 begann Friedel Rehmann mit einer kleinen Gruppe zunächst noch auf dem Platz an der Seeve mit der Bildung einer Hobbymannschaft. Die Leine spannte man über Holzständer. Gespielt wurde dann am Sonntagmorgen. Auf dem Platz an der Schule war ein guter Rasen und es waren schnell mehr Freunde gefunden. Bald organisierte Friedel Freundschaftsspiele mit benachbarten Vereinen und im Winterhalbjahr spielten wir in der BGS Halle in Winsen und mit den Hittfelder Faustballern. Punktspiele begannen Mitte der 70ger Jahre. Im August 1977 spielten erstmals Damen Faustballer. Der Kontakt zu Brackel war sehr wertvoll, weil hier bereits Damen am Punktspielbetrieb des Kreises teilnahmen. Erfolgreich mit jungen Nachwuchsspielern sorgten die Herren für Kreistitel bis hin zur Bezirksklasse. Das war zu Beginn der 80ger Jahre.

Neue und vorbildliche Faustballplätze sind dann in Eigenarbeit geschaffen worden an der Ohlendorfer Straße. Es war „heiliger Rasen“, weil niemand außer Faustball sie benutzen durfte. Zwei Plätze hintereinander gelegen mit guten Spanvorrichtungen. Im Windschutz durch Nadelholzhecke zur Westseite und im Norden die Tennisplätze. In den Jahren 1986 –1988 gab es Flutlichtturniere mit großer Beteiligung die sich großer Beliebtheit erfreuten.         >>>             2001 hatte man die Herrmannschaft abgemeldet !

Spartenleiter:

Friedel Rehmann  Begründer der Abteilung  Obmann 1964 – 1969

Ingo Pape            1969  – 1979  ÜL Turnen 1980   >>>   B Lizenz Faustball 1983

 

Heinz Cohrs                   Obmann 1979  – 1984

Alfred Becker                Obmann 1984  – 1989      >>> ÜL Lizenz  Faustball 1983

Ehrenamtlicher Trainer seit 1979

Jörg Lüllau                Obmann1989 — 2001

Herbert Heuer         Obmann ab 2001

Henry Benthack   war Übungsleiter für die Jugend und später dann Obmann

Aus der Jugendarbeit

In einer Faustballzeitschrift des Bezirkes wurde die vorbildliche Jugendarbeit im MTV beschrieben:

Der MTV machte in den 90ger Jahren durch seine Vorsaisonspiele in der neuen Ballsporthalle von sich reden, die immer am 3. Oktober stattfanden. Gäste waren befreundete Vereine und mindestens 2 eigene Mannschaften. Ende der 90ger bröckelte der Mannschaftskader immer mehr. Teilweise wurde auch ein Aufstieg verhindert weil der Verein keine Nachwuchsarbeit leistete. 1999 gründete Henry Benthack dann mit bis zu 15 Jugendlichen eine Nachwuchsabteilung. Nicht zuletzt mit Hilfe der engagierten Jugendlichen Jan Schmöcker und Sebastian Bündgens fanden sich schnell Mannschaften zusammen und so gab es dann 2005 erste „Indoor-Masters“ in Ramelsloh. 2006 bis 2011 spielten die Jungen und Mädchen mit viel Spaß im Landkreis. Die Jugendarbeit wurde ca. 2011 beendet.

Ingo Pape

Dieser Beitrag wurde unter 11 - Aus den Vereinen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.