Archiv der Kategorie: 06 – Höfe in Ramelsloh

Höfe in Ramelsloh
Landwirtschaft
Genossenschaft

„Neihuus Hoff“ Haus von Hermann Hartig

„Neihuus Hoff“ Haus der Familie Hermann Hartig, Am Domplatz 14.  Ein Bericht von    Jörg Gennert     << Foto Pape   Der Neihuus-Hoff in Ramelsloh Dieser Name deutet eindeutig auf ein neues Haus hin. In ihm wohnten die Stiftsmeier, also … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06 - Höfe in Ramelsloh | Hinterlasse einen Kommentar

„Drägers Hoff“ Haus der Familie Schierhorn

„Drägers Hoff “                Hof 12 Haus Schierhorn heute Stinnweg 5 Genannt Drägers. Bei der Fehde zwischen  Bremer, Horneburger und Lüneburger Grundherren mit dem Landesherrn, dem Herzog, wird Arndt Dreyger genannt. Ist er einst der Bewohner dieses Hauses gewesen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06 - Höfe in Ramelsloh | Hinterlasse einen Kommentar

„Termanns-Robert“ bis zur Genossenschaft

„Termanns-Robert“ bis zur Genossenschaft Die Warenwirtschaft der hiesigen Genossenschaft begann 1921 auf  dem Hof von Rudolf Eddelbüttel (Hinter den Domherrenhöfen). Robert Eddelb. übernahm die Arbeiten auf dem Hof und hinter dem haus. Kohlen- und Kunstdüngerhandel war schwere körperliche Arbeit in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 04 - Handel und Gewerbe, 06 - Höfe in Ramelsloh | Hinterlasse einen Kommentar

„Dreews Hoff“ Hof der Familie Dittmer

„Dreews Hoff“ Hof von Familie Dittmer Der Dreews-Hoff in Ramelsloh Mit dem Ende des Dreißigjährigen Krieges war Heinrich Eddelbüttel auf dem „Dreews-Hoff“ in Ramelsloh. Der Kirche musste er unentgeltlich als reitender Bote dienen. Über mehrere Generationen waren Eddelbüttels am Hof. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06 - Höfe in Ramelsloh | Hinterlasse einen Kommentar

“ Heins Hoff“ Hof von Familie H. Eddelbüttel

„Heins Hoff“ der Familie Hermann Eddelbüttel Nr. 23  Am Domplatz 12 Der Heins-Hoff in Ramelsloh Für den Hofnamen Heins wird oft in der einheimischen Bevölkerung Heester gesagt. Heesters sind eigentlich junge Eichen. Somit könnte auf diesem Hof der stiftseigene Förster … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06 - Höfe in Ramelsloh | Hinterlasse einen Kommentar

„Vaags – Hoff“ Hof der Fam. Glabach

Vaags oder Vaachs – Hof Hof 16    in der Harmstorfer Straße 8 Vaags waren Vögte. Hier mag der Hof des Stiftsvogtes gewesen sein, wo alle Amtshandlungen des Stiftes abgehandelt wurden, eventuell auch die des Gerichts der Acht zu Ramelsloh. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06 - Höfe in Ramelsloh | Hinterlasse einen Kommentar

„Wübben – Hoff“ Hof der Familie Hermann Poppe

„Wübben – Hoff“   Hof der Familie Hermann Poppe Hof  Nr 18   in der Engen Straße Diese Bezeichnung „Wübben“ konnte bisher nicht gedeutet werden. Originaltext Hanna Dittmer Seit dem Dreißigjährigen Krieg ist die Familie Wilkens auf dem „Wübben-Hoff“ in Ramelsloh. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06 - Höfe in Ramelsloh | Hinterlasse einen Kommentar

„Hof – Lührs“ Hof der Fam. Helmsieck

“ Lührs – Hoff “ ist der Hof der Familie Helmsieck Hof Nr 8   >> in der Horner Str. 2 Der Hof gehörte ehemals zum Stift Ramelsloh und wurde um 1430 wohl von Henneke Lüders bewohnt. Heute wohnt hier die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06 - Höfe in Ramelsloh | Hinterlasse einen Kommentar

„Lübben – Hoff“ Hof der Familie Oertzen

„Lübben – Hof“ ist Hof  Nr. 1    in Ramelsloh Historie Originaltext von Hanna Dittmer –Es wird vermutet, dass dies der älteste Hof und der Meierhof des Landesherren war. Da der Landesherr in Lüneburg, später in Celle residierte, könnte Lübben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06 - Höfe in Ramelsloh | Hinterlasse einen Kommentar

„Hingst – Hoff“ Hof der Familie Jobmann

„Hingst – Hoff oder Hings – Hoff“ Hof 11 genannt Hingst. Hingst ist der niederdeutsche Name für Pferd. Im Amtslagerbuch von 1681 wird ein  Marten Meier als Zuentbieter – reitender Bote für Amtsangelegenheiten- angegeben. Historie von Hanna Dittmer Bis 1660 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06 - Höfe in Ramelsloh | Hinterlasse einen Kommentar